Gastrezension || Stockholm Syndrom von Lenore Gregor


Und hier eine weitere engagierte Bloggerin von [Tausend Leben] und ihre Rezension des Thrillers von Lenore Gregor! Sollen wir euch verraten, dass der nächste Roman von Frau Gregor schon in Arbeit ist? Hm. Nein. Ich sage noch nix dazu :)


eBook Format: epub, mobi, ca. 180 Seiten
ISBN: 978-3-944490-27-4

€ 3,99 [D] | € 4,20 [A] | CHF 4,30
Taschenbuch, Broschur, 160 Seiten, 11,5 x 18,2 cm
ISBN: 978-944490-45-8
€ 6,99 [D] | € 7,10[A] | CHF 10,90

Download Titelinfo: Stockholm

KLAPPENTEXT

Ein abgelegenes Ferienhaus im Wald – ideal für Kara, ihren Freund Sebastian und ihren Studienkollege Marco. Hier können sie ohne Internet und Ablenkung für die Bachelorprüfung lernen! Wie abgeschieden es dort wirklich ist, spüren die drei bald deutlicher als ihnen lieb ist: Marek und seine Bande haben sich ausgerechnet dieses Domizil ausgesucht, um nach einem Bankraub unterzutauchen. Aus der geplanten Arbeitsphase werden albtraumhafte Wochen in Gefangenschaft. Jeder in der Zwangsgemeinschaft verbirgt ein eigenes düsteres Geheimnis. Die Situation ist kräftezehrend für alle Beteiligten, und schon nach kurzer Zeit verschwimmen die Grenzen zwischen Gefangenen und Wächtern. Kara und Marek ziehen sich beinah magisch an, und unter den aufmerksamen Augen aller entsteht eine erotische Nähe, die mit dem Stockholm-Syndrom allein kaum zu erklären ist.
Lenore Gregor vermag meisterhaft, leise und nahezu unmerklich die psychische Komplexität der Charaktere im Verlauf der Geschichte fassbar zu machen. Die junge Autorin studiert Psychologie und Kommunikationswissenschaft an einer deutschen Universität.